Natur im Garten

Biene auf BlumeDie niederösterreichische Aktion „Natur im Garten“ wurde 1999 von Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka ins Leben gerufen. Sie unterstützt Menschen dabei, Gärten und Grünräume ökologisch zu gestalten und zu pflegen – mit einem umfassenden Service- und Beratungspaket. Im April 2016 übernahm LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner die Verantwortung für diesen Bereich.

Drei Kernkriterien bilden im Naturgarten die Grundlage:

  • Verzicht auf Pestizide („Gifte”)
  • Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger („Kunstdünger”)
  • Verzicht auf Torf

Verschiedene Naturgartenelemente sowie die naturnahe Bewirtschaftung des Gartens gestalten einen Garten vielfältig, bieten Lebensraum für eine bunte Tier- und Pflanzenwelt und schaffen Raum für einen ausgewogenen Naturkreislauf.

Umfangreiches Angebot
Das Angebot von „Natur im Garten“ reicht von Beratungen am "Natur im Garten" Telefon und in den Regionen über die ORF-Show „Natur im Garten”, Broschüren, das Magazin „Natur im Garten” und Fachbücher bis hin zu einem umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangebot. Feste und Veranstaltungen der Aktion sorgen für Spaß und Spannung im ökologischen Gartenland Niederösterreich.

Gärten als lebendige Anschauungsobjekte sind für „Natur im Garten“ seit 2000 stetige Begleiter. Mittlerweile gibt es 132 Schaugärten in Niederösterreich, die Lust auf naturnahes Gärtnern machen. Über 80 "Natur im Garten" Partnerbetriebe bieten Beratung, Service bzw. ein ausgesuchtes Sortiment an Produkten für den Naturgarten und helfen bei der Umsetzung der eigenen Gartenträume.

Über 15.000 niederösterreichische Privatgärten wurden mit der „Natur im Garten“ Plakette für die ökologische Gartenpflege ausgezeichnet: Sie setzen so ein Zeichen für das ökologische Garteln und für aktiven Umweltschutz.

Biene und Frosch auf BlumeGärten erleben
Als Höhepunkt wurde DIE GARTEN TULLN 2008 eröffnet.Jedes Jahr bieten die über 60 Mustergärten von April bis Oktober die Möglichkeit, ökologisch gestaltete und gepflegte Gärten hautnah zu erleben und sich Ideen für den eigenen Garten zu holen. Auf zunehmendes Interesse stößt dieses Angebot auch bei Gartenreise-Veranstaltern, wobei die Gartenplattform „Die Gärten Niederösterreichs“ für Kooperationen sorgt. Die Gartenlandschaft Niederösterreichs kann sich sehen lassen, wie über 3 Millionen Besucher jährlich eindrucksvoll beweisen. Schauen Sie sich das an!

Nähere Informationen:
"Natur im Garten" Telefon +43 (0)2742/74 333

gartentelefon@naturimgarten.at
www.naturimgarten.at